Präsentation:         17.9. - 15.10.2005


 
ein Projekt von: Dieter Lutsch, Anja Gerecke,
Silvia Lorenz, Stefan Rummel, Peter Müller,
Olf Kreisel, Wolfgang Krause
 

 
Das leerstehende Eckhaus ist vor der Sanierung noch einmal belebt und bewohnt. Alle Wohnungen sind belegt: im Haus leben die unterschiedlichsten Mieter mit ihren wechselnden Untermietern und Gästen.
 
Warum sich alle Mieter an einem besonderen Abend in Schlafanzügen rückwärtslaufend auf der Straße treffen bleibt ein Rätsel
 
Das Haus ist für Publikumsverkehr und Besucher geschlossen - nur die Mieter und ihre Gäste können es betreten. In einer Partitur (Zeitplan) ist die Anwesenheit der einzelnen Akteure im Haus abgestimmt, aber es gibt auch genug Raum für spontane und unerwartete Entscheidungen aller Bewohner:
 
Von der Straße sind wechselnde Bilder, Stimmen, Klänge und Bewegungen wahrnehmbar. Insgesamt sind 42 Akteure beteiligt.
 
Alles ist ganz normaler Alltag in einem bewohnten Haus.

 
Schaustelle Berlin , KHB - Weißensee, o zwei berlin